Mittendrin statt außen vor

Die zentrumsnahe Lage von wabene in der Erlanger Henkestraße darf gerne symbolisch gesehen werden. Wir haben den Standort für unser Begegnungszentrum mit Cafébetrieb bewusst gewählt. Menschen mit psychischen Erkrankungen sind für uns weder Nebensache noch Randerscheinung, sie gehören dazu. Im wabene treffen sich Menschen ohne regelmäßige sozialpsychiatrische Betreuung. Das Café ist in seiner Konzeption einzigartig in Erlangen.

wabene ...

  • Bietet eine ungezwungene Atmosphäre
  • Ermöglicht regen Austausch mit anderen
  • Richtet Kultur- und Weiterbildungsaktivitäten aus
  • Veranstaltet Infoabende
  • Hat einen Kicker und viel Platz für private Veranstaltungen
  • Tauscht sich mit anderen sozialpsychiatrischen Einrichtungen aus
  • Vermittelt soziale und berufliche Kontakte
  • Kocht leckeren Kaffee
  • Reicht schmackhafte Gerichte
  • Bereitet leckeres Frühstück, Kuchen und Snacks
     

Freiwilligkeit und Offenheit stehen im wabene an erster Stelle. Jeder Besucher nutzt das Angebot nach seinem eigenen Ermessen. Manchmal ist schließlich schon eine Tasse Kaffee Seelensalbung genug.